[Battlegoup] anybody?

Bolt Action, Flames of War, Saga, Muskets & Tomahwaks, Donnybrook, Pike & Shotte und Co.
Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 2308
Registriert: Do 29. Mär 2012, 22:24
Wohnort: Gelnhausen
Spielsysteme: BA/DH, P&S/FoG:R, W40k

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitragvon Son of Cadia » Mo 20. Nov 2017, 11:25

mave hat geschrieben:man als Wargamer sowieso immer neue Systeme testen will.

Das ist ja auch legitim. Finde es auch gut, dass es im Verein angetestet wird und mich interessiert es ja auch. :D
Mich hat halt immer der Maßstab abgeschreckt, weil ich mich da schlicht nicht 'zu Hause' fühle.

Und als Wargamer hat man natürlich auch immer das Problem, dass man Systemleichen im Keller hat. Ist ja quasi schon guter Tabletopper/Wargamer-Ton. :D Das System/die Minis ist total günstig blabla....ach ich brauch auch noch cooles Gelände etc. Halbes Jahr später...
Frostgrave anyone? Guildball? Klar, wenn man will, kann man es selbst pushen, aber gefühlt ist halt der Zug irgendwann...abgefahren.

Deswegen halt die Frage, welche Neuerungen battlegroup gegenüber FoW hat, weil ich beide nicht kenne. FoW hat ja eine jahrzehntelange Anhängerschaft, auch wenn es sich im Verein nie richtig durchgesetzt hat. Aber FoW scheint ja auch zu kränkeln z.B. scheinen die ganzen FoW-Turniere in Deutschland in diesem Jahr entweder abgesagt worden oder recht mager ausgefallen zu sein. Meine gehört zu haben, dass das mal anders war.
Und an den FoW-Hintergrundbüchern kann es echt nicht liegen, weil die echt klasse recherchiert sind.

Naja Gegenfrage: warum gibt es neben BA denn noch Chain of Command, Disposable Heroes und weitere?

Ich kann dir z.B. genau sagen warum ich von Disposable Heroes auf Bolt Action gewechselt bin. Das DH-System war recht sperrig und hatte einige 'Fehler' drinnen, die du nach ein paar mal spielen einfach ausnutzen konntest.
Das abwechselnde 'you go-I go' System finde ich veraltet. Zumal du dir dann genau ausrechnen konntest, wann du auf dem Missionsziel sitzt. Hattest dabei dann einfach gar keine Chance wenn z.B. ein Russe mit 100000 Aktivierungen um die Ecke kam. Der ist am Ende halt noch 10 mal dran. Dazu kam, dass das Pinning-System für die Füße war. Eine Einheit war gepinnt oder eben nicht. War sie gepinnt, konnte sie schlicht nichts mehr machen diese Runde. Egal ob die Einheit aus stahlharten Veteranen bestand, ein Offizier in der Nähe war oder ein sammeln quasi 'überlebenswichtig' war.
Das finde ich grade an BA stark. Würfel ziehen, Aktivierungsmöglichkeiten durch den Offizier, Ambush legen, Rally, FUBAR etc. Bolt Action geht halt schnell von der Hand, hat aber durchaus taktische Tiefe.

Und wie verbreitet ein System ist, ist finde ich auch ein pro Argument. Hat auch oft nicht zwingend etwas mit der Qualität des Spieles zu tun sondern eher mit dem Unternehmen, das dahinter steht. Sind schon einige echt gute Systeme in der Versenkung verschwunden.
Aber egal...

Aber das ist ja das Tolle an solchen historischen Systemen, dass man echt switchen kann zwischen den Systemen.
Bin gespannt auf eure Testspiele. :up Habe bisher auch nur Gutes von Leuten gehört, die es angespielt haben.
The planet broke before the Imperial Guard did!

Vorstandsmitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 3669
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 00:47
Wohnort: Hammersbach
Spielsysteme: BA / P&S / WH-CE / M&T / BFG / XWING / LION RAMPANT

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitragvon zigoR » Mo 20. Nov 2017, 12:09

FOW hat mich nie so vom Hocker gehauen. Für mich hat es sich damals so angefühlt wie 40k nur mit Panzern. Oder aber wie BA, aber mit Panzern ;)

5 Panzer IV = 5 Schuss auf 24 Zoll, verwunden auf die 4, RW tralala, 2 modelle weg, nächster Zug. Jetzt mal überspitzt dargestellt.
Es wollte sich bei mir keine richtige Begeisterung einstellen... Ausserdem sehr krasser Fokus auf Turnierspieler, starkes Powergaming möglich, jo... nicht so meins irgendwie.
BATTLGROUP hat auf den ersten und zweiten Blick, wie bereits von Mave erwähnt ein paar frische Elemente, die sich echt mehr nach "Simulation" anfühlen und in nem Maßstab wie 15mm einfach gut rüberkommen. Man spielt i.d.R auf Platoon Level, und darf eben nicht wie bei BA nur 1 Panzer mitnehmen, sondern halt mal z.B. 5 oder 10...

Einige Highlights aufgrund der BootCamp Videos für mich sind:
-Armeewert sinkt mit dem Verlust von Einheiten durch das ziehen von versch. wertigen Markern. Ist dieser Null oder kleiner, verliert man automatisch das Spiel. Die Marker beinhalten auch Random Events, wie "Low Ammo, Airstrike etc"
-I-Go-You-Go, aber die Anzahl der Aktivierungen pro Zug wird je nach Armeekomposition und aktueller Stärke neu ermittelt.
-Aktivierungen sind Bewegen, Einsteigen, Aussteigen, Geschütz abprotzen usw.. da muss man genau überlegen, wenn man nur 4-5 Aktionen hat, was man alles tut, und in welcher Reihenfolge.
-Es gibt "Bewegen und Schiessen" und "Schiessen und dann Bewegen" als eigene Aktionen !
-Ambush und Recce gibts auch... also "Reaktionen" in der gegnerischen Phase, ähnlich BA
-Einheiten müssen immer vor Beschuss aufgeklärt werden, änhlich wie bei Disposable Heroes, aber viel einfacher umgesetzt
-Munitionsverbrauch, Aufmunitionieren und Nachschub sowie das Bergen von Fahrzeugen ist in den Regeln abgebildet und wird auch eingestetzt.
-Scouts und Sniper spielen ein Spiel vor dem eigentlichen Spiel und klären das Spielfeld auf
-Pinning-System ist eher "entweder / oder" aber es kann akiv entpinnt werden durch den Einsatz von Offizieren
-Starker Fokus auf Settinglisten, das kennt man natürlich auch von FOW und BA.
-Waffenreichweiten fühlen sich etwas besser in 15mm an, sind teilweise ähnlich/höher als in BA, aber eben auf 15mm


Ich sehe es aber nicht als konkurenz zu einem 28mm System, sondern für mich als Ergänzung, und ich war schon immer geil auf diesen MAßstab...
Also, bisher für mich endlich ein Interessantes Regelset für meine 15mm Armee, die seit Jahren im Regal schlummert...
Mother of a hundred gods
Divine creation give her odds
Who had thought this clime had held
A deity, numinous and unparalleled
OBSCURA - Ode to the Sun

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 2308
Registriert: Do 29. Mär 2012, 22:24
Wohnort: Gelnhausen
Spielsysteme: BA/DH, P&S/FoG:R, W40k

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitragvon Son of Cadia » Mo 20. Nov 2017, 12:17

Danke :up

Klingt nach nem tollen mehrschichtigen System mit Mirkro-Managment. :D
Also ich bin gespannt. Am Ende verlasse ich, wie gesagt, echt mal die flauschige 28mm Ecke um die 15mm Gefilde zu erkunden.
The planet broke before the Imperial Guard did!

Vorstandsmitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 3669
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 00:47
Wohnort: Hammersbach
Spielsysteme: BA / P&S / WH-CE / M&T / BFG / XWING / LION RAMPANT

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitragvon zigoR » Mo 20. Nov 2017, 12:19

Ich glaube auch, wir haben im Verein sehr viele Mitglieder mit 15mm-Armeen, die irgendwo im Keller ein trauriges Dasein fristen. Für BG benötigt man wie gesagt auch nicht so die reisen Armee (für den Anfang :D )
Vielleicht kann man da einfach mal was verleihen, oder gar teilweise verkaufen...?! Wird sich zeigen...
Mother of a hundred gods
Divine creation give her odds
Who had thought this clime had held
A deity, numinous and unparalleled
OBSCURA - Ode to the Sun

Vorstandsmitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 599
Registriert: So 3. Feb 2013, 22:52
Wohnort: Schöneck
Spielsysteme: echt viele...

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitragvon BierWurst » Mo 20. Nov 2017, 12:22

15mm ist der Massstab der Champions... :up
***Spiele nur mit bemalten Miniaturen...das erwarte ich auch von meinem Mitspieler***

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 2308
Registriert: Do 29. Mär 2012, 22:24
Wohnort: Gelnhausen
Spielsysteme: BA/DH, P&S/FoG:R, W40k

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitragvon Son of Cadia » Mo 20. Nov 2017, 13:18

BierWurst hat geschrieben:15mm ist der Massstab der Champions... :up

Das ist auf jeden Fall 2mm! ;) :D
The planet broke before the Imperial Guard did!

Vereinsmitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 165
Registriert: Di 14. Jul 2015, 16:33
Wohnort: Rodgau
Spielsysteme: Bolt Action, SW Armada, Lion Rampant, Battlegroup, Doppelkopf

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitragvon Fritz » Mo 20. Nov 2017, 13:27

Ich kenn BG seit längerem nur vom Hörensagen, die Kollegen in Engelland spielen das übrigens auch gern in 28mm.

FoW kenn ích auch nur vom Hörensagen, ist aber lt. einiger Aussagen (Hörensagen) sehr turnier-orientiert -> nix für mich.

Die Videos vom Tabletop Basement haben mich einfach angefixt. Die 15mm Fahrzeuge und Kanönscher find ich ja putzig, die Infantrie Modelle treiben mich handhabungsmäßig in den Wahnsinn. Dennoch gefällt mir der Maßstab gut fürs Spiel. 20mm (1/72) find ich aus der Modellperspektive betrachtet freilich schöner, allerdings ist der Unterschied zu 28mm für mich nicht groß genug, um hier aktiv zu werden.

Was die Listen angeht: wenn jetzt alle in Late War machen, mach ich das eben auch,obwohl ich die mittlere Zeit um 42/43 interessanter finde. Die wird eben auch durch das Kampagnenbuch Kursk abgedeckt, das einzige, das ich hab. Da werd ich mal die späten Listen (aus Fall of the Reich?) benötigen (und mal zweit Packungen IS2 kaufen ...buh! :D )

...boah...jetzt hab ich extra Pferdfuhrwerke bestellt..bei Fantasy In (bin gespannt, ob die tatsächlich lieferbar sind)
Zuletzt geändert von Fritz am Mo 20. Nov 2017, 13:31, insgesamt 1-mal geändert.

Vereinsmitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 165
Registriert: Di 14. Jul 2015, 16:33
Wohnort: Rodgau
Spielsysteme: Bolt Action, SW Armada, Lion Rampant, Battlegroup, Doppelkopf

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitragvon Fritz » Mo 20. Nov 2017, 13:28

BierWurst hat geschrieben:15mm ist der Massstab der Champions... :up


das wären aber sehr kleine Pilze....
Zuletzt geändert von Fritz am Mo 20. Nov 2017, 22:31, insgesamt 1-mal geändert.

Vereinsmitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 335
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 22:49
Wohnort: Bad Orb
Spielsysteme: X-Wing, Bolt Action, Warhammer CE

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitragvon Zatho » Mo 20. Nov 2017, 14:06

Fritz hat geschrieben:Ich kenn BG seit längerem nur vom Hörensagen, die Kollegen in Engelland spielen das übrigens auch gern in 28mm.


hmmm, 28mm :hmmm :roll:
"Es gibt drei Arten von Barbaren: Witzfiguren wie die Ägypter, gefährliche Witzfiguren wie die Gallier und es gibt die Germanen, und die sind wahrhaft furchteinflössend"
-Decius Caecilius, röm.Senator um 60 v.Chr.-

Vereinsmitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 165
Registriert: Di 14. Jul 2015, 16:33
Wohnort: Rodgau
Spielsysteme: Bolt Action, SW Armada, Lion Rampant, Battlegroup, Doppelkopf

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitragvon Fritz » Di 21. Nov 2017, 11:34

Mal eine Frage zum Thema 15mm basing:

ich teste grade, wie ich nun die Miniminis verarbeite und hab der Faulheit halber, erst mal einen Trupp grundiert und auf die Bases geklebt, um sie dort zu bemalen.

Zum Besanden hab ich mit einem kleinen Pinsel vorsichtig das Base mit PVA eingestrichen und dann ab in die Sandbüchse - jetzt stehen die Figuren Knöcheltief im Schotter...ergo, der Sand ist zu grob....was ist denn so der feinste Sand, den Mensch kriegen kann? Oder lieber Strukturpaste, z.B. Vallejo nehmen?

VorherigeNächste

Zurück zu Historische Spielsysteme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast