Triumph

Bolt Action, Flames of War, Saga, Muskets & Tomahwaks, Donnybrook, Pike & Shotte und Co.
Antworten
Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 70
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph, ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

Triumph

Beitrag von vodnik » Mi 1. Mai 2019, 21:47

..spielt hier schon jemand Triumph? Bei uns hat dieses Spiel DBA den Rang abgenommen. Selber habe ich letztes Jahr noch keine einzige Partie DBA gespielt, nur ADG & eben Triumph. Die meisten Armeen sind direkt umsetzbar. Zusätzlich braucht es 2 bis 3 Levy Bows; nichtschiessende Bogenschützen, anders ausgedrückt: Fernkämpfer ohne Fernkampffaktoren & 2 bis 3 Rabble, also beide Einheitstypen pures Kanonenfutter. Se wird der Aufbau von Killerarmeen erschwert.
Triumph ist DBA ohne Sonderregeln mit eindeutigen Regeln die keine abweichenden Interpretationen zulassen.
Die Armeelistten sind ausschliesslich online zu haben. Die Regeln selber sind von der Washington Grand Company & bei wargame vault: https://www.wargamevault.com/product/196955/TRIUMPH-v10 als pdf-file für $15.-- zu haben, mit bezahlten künftigen Updates. Es gibt zusätzliche Truppentypen; http://meshwesh.wgcwar.com/troopType/description. Zusätzlich gibt es ein einfaches Punktwert System. Für Schlachten bedeutet das, das sich unterschiedlich grosse Armeen gegenüberstehen. Um das Schlachtfeld realistisch zu gestalten, wird die Platte in 2x3 gleichgrosse quadratische Sektoren unterteilt. Verwendet man 15er, ergibt sich eine Platte von 96x64cm. Darauf wird das Gelände ausgewürfelt oder mit besonderen Geländekarten bestimmt...
Bild
...seit ich mit Triumph angefangen habe, sind meine vielen 15er DBA-Armeen quasi ein Ersatzteillager geworden & werden als Triumph-Armeen weiter verwendet. Aber mein Spielgegner ist meistens ein Solothurner. Wo sind denn die vielen Zürcher geblieben? Ich suche also weitere Mitspieler mit oder ohne eigene 15er Figuren in der ganzen Region Zürich & darüber hinaus...
Bild
...der Truppentyp leichte Reiterei von DBA ist unterteilt; in berittene Bogenschützen & Wurfspeerwerfer, jeweils mit 2 Modellen pro Base. Die mit Bogen haben +2 gegen Fusstruppen aber +3 gegen Berittene,jene mit Wurfspeeren, die späteren Ulanen Lanzenreiter sind stärker gegen Fusstruppen; +3, aber gegen Berittene etwas schwächer mit +2. Bei Triumph wird den meisten alten Germanenstämmen ein Befehlshaber als berittener Wurfspeerwerfer zugesprochen: Die späteren Goten werden als Ritter angesehen. Aber auch die Reiterei der Römer gilt als Wurfspeerwerfer, ausser einem möglichen Element bad horses mit den vertrauten 3 Figuren pro Base, die aber als unwillige minderwertige Reiterei gelten & als einziger berittener Truppentyp nur 3 Punkte kosten...
...im obigen Bild meine Böhmen von etwa 1000. Zu der zeit noch ohne Ritter. Der Befehlshaber gilt als Javelin Cavalry...
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
additz
Vereinsmitglied
Beiträge: 369
Registriert: So 29. Apr 2018, 20:50
Spielsysteme: DBMM, Honours of War, Maurice
Wohnort: Darmstadt

Re: Triumph

Beitrag von additz » Fr 3. Mai 2019, 08:39

Hi Jiri,

danke Dir für die Einleitung.

Ein paar Fragen hätte ich schon noch:
- Was sind aus Deiner Sicht die klaren Vorteile von Triumph gegenüber DBA ?
- Wieviel Elemente hat eine durchschnittliche Armee ?
- Wie lange dauert eine Partie durchschnittlich ?
- Welchen Zeitraum decken die Regeln ab ?

Danke & Gruß
Axel
:lesen - Wer nichts weiß, muss alles glauben! - Prüfe alles, glaube wenig, denke selbst!

Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 70
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph, ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Triumph

Beitrag von vodnik » Fr 3. Mai 2019, 09:39

...Triumph bespielt die gleichen Epochen wie DBA, also von 3000 vor der Zeitrechnung bis etwa 1500, also bis zum Erscheinen der 1 Feuerwaffen in Europa...
,,,,eine durchschnittliche Partie dauert etwa 1 Stunde...
....berittene Bogenschützen-Horden bestehen aus 12 Elementen, wenn sie kein Fussvolk dabei haben oder minderwertige bad horse, die nur 3AP kosten. Normalerweise kommt man auf etwa 14 bis 16 Elemente...
...das Auslegen des Geländes ist stimmiger, Bewgungsweiten dezimal wie bei DBMM, Fernkampf tödlicher, Nahkampf eindeutiger. Das Spiel wird flüssiger, da die Regelauslegungsdiskussionen entfallen:
Bild
...Karolinger gegen Awaren in Zürich-Altstetten ausgetragen...
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
additz
Vereinsmitglied
Beiträge: 369
Registriert: So 29. Apr 2018, 20:50
Spielsysteme: DBMM, Honours of War, Maurice
Wohnort: Darmstadt

Re: Triumph

Beitrag von additz » Fr 3. Mai 2019, 10:03

vodnik hat geschrieben:
Fr 3. Mai 2019, 09:39
...das Auslegen des Geländes ist stimmiger...
:? Kannst Du das näher erläutern ?

Und wie werden Bewegungsmöglichkeiten ermittelt ?
-> Gibt es ein oder mehrere Generäle, die je einen Würfel haben ?

Danke & Gruß
Axel

P.S.: Ich vermute, es gibt keine Fantasy-Variante !?
:lesen - Wer nichts weiß, muss alles glauben! - Prüfe alles, glaube wenig, denke selbst!

Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 70
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph, ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Triumph

Beitrag von vodnik » Fr 3. Mai 2019, 11:17

...im Grundspiel gibt es nur 1 Befehlshaber. Die Variante mit mehreren (3) Befehlsgruppen erfordert eine längere Platte; anstelle von 2x3 Sektoren bewegt man auf 5x2 Sektoren...
...über die Fantasyvariante wird im Ami-Forum; https://forum.wgcwar.com/ beraten...
...für das Auslegen des Geländes gibt es 36 Geländekarten, die entweder ausgewürfelt werden, oder aus dem Stapel gezogen werden.
Bild
Darauf ist die Skitze des Schachtfeldes zu erkennen & die Lage der Geländestücke. Der jeweiligen Armeeliste % einem Würfelwurf ist zu entnehmen wie viel Gelände liegen darf, von 1 weg. Das Gelände kann um 180° gedreht werden...
...um mehrmals pro Runde zu bewegen, ist eine bestimmte Mindestweite zum Gegner zu beachten...
Bild
Hussiten gegen husssiten...
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 70
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph, ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Triumph

Beitrag von vodnik » So 5. Mai 2019, 09:21

...nach diesen Regeln können aber auch ganz andere Armeen aufeinander losgelassen werden. Zum Beispiel Amerikanische Ureinwohner vor dem Eintreffen der Europäer. Nach deren Erscheinen bei Lurkio habe ich mir gleich die Kañari besorgt:
Bild
...Dieses Volk war im nördlichen Südamerika aktiv & hat sich auch mit den Inkas angelegt. Die Inkas von Essex habe ich mir vor fast 20 Jahren besorgt um sie unter DBA Big Battle einsetzen zu können:
Bild
Bild
...leider kennt Triumph keine Kamele. Ich vermute, das es dazu keine rassistischen Motive gibt. Aber für alte DBX-Hasen wirkt das schon ein wenig sonderbar...
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 70
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph, ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Triumph

Beitrag von vodnik » Mi 22. Mai 2019, 11:56

...letzthin habe ich mit Kroaten gegen nikephorische Byzantiner gespielt:
Bild
...für mich war das Gelände ideal, sodass ich recht offensiv auftreten konnte:
Bild
...durch schlechte Kampfwürfe habe ich dennoch verloren. Die 2 Schlacht an diesem Tag war für mich noch verheerender:
Bild
...dass sparsame Katapult der Byzantiner...
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 70
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph, ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Triumph

Beitrag von vodnik » Sa 29. Jun 2019, 23:41

...also, nun zur Schlacht von gestern. Eigentlich waren es 2 Schlachten, wovon ich die folgende 2. gewonnen habe:
Bild
...späte Römer...
Bild
...wir haben die Schlacht an der Milvischen Brücke 312 gewählt, Spätrömer im Kampf gegeneinander...
Bild
...
Bild
...die gegnerische Front...
Bild
...nicht so wie in der ersten Schlacht, habe ich versucht, meinen Befehlshaber so nah wie möglich am Kampfgetümmel dabei zu haben, aber so, dass er selber nicht in Gefahr geriet...
Bild
...so wie im oberen Bild, wo er beritten seine germanische Elitelegion führt...
Bild
...trotzdem hat er mit dem gegnerischen Befehlshaber die Klinge gekreuzt...
Bild
...diesmal hat sich mein Kampflinie durchsetzen können & die Front des Gegners aufgerissen...
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 70
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph, ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Triumph

Beitrag von vodnik » Mi 7. Aug 2019, 12:21

...letzte Woche fand bei mir im Glättlibunker eine reine Germanenschlacht statt; Alemannen gegen Franken mit alanischer Unterstützung anno 406:
Bild
...die Franken unten, die Alemannen oben...
Bild
...die Franken als Angreifer stehen nach dem1. Zug schon auf meiner Schllachtfeldhälfte:
Bild
...die Alanen versuchen meine Linien zu umgehen...
Bild
...mit leichten Truppen versuche ich die Alanen zu stören...
Bild
...im Zentrum sind die beiden Fronten zusammen geprallt...
Bild
...aus der Vogelschau...
Bild
...die Franken beginnen durch zu brechen...
Bild
...dieser Tag ist kein guter für die Alemannen...
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Antworten