1475 - Bite my shiny metal ass

Neue Armeen, Geländebau
Benutzeravatar
zigoR
Vorstandsmitglied
Beiträge: 4515
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 00:47
Spielsysteme: Lion Rampant, M&T, TMHWBK, BA, WHCE
Wohnort: Hammersbach
Kontaktdaten:

1475 - Bite my shiny metal ass

Beitrag von zigoR » Fr 13. Feb 2015, 00:50

...ok, zugegeben, der Threadtitel ist möglicherweise irreführen :D Da ich aber noch nicht weiß welches Regelsystem es wird, habe ich mir auch entsprechende Bezeichnungen gespart. Erstmal ein kleiner Vorgeschmack - es gibt lecker perrys 1450-1500. Hauptthema ist Burgunderkriege und alles um die Kölner stiftsfehde.

Ich pepp das hier später etwas auf....*done

Info:
Als Hintergrund für meine Setting dient die Kölner Stiftsfehde, welche sich im Rahmen der Burgunderkriege zum Reichskrieg ausdehnte und von 1473 bis 1480 andauerte.
Kurz und Knapp zusammengefasst: der Kölner Erzbischhof Ruprecht von der Pfalz bandelt mit Karl dem Kühnen, seines Zeichens Herzog von Burgund, an. Letzterer will natürlich seinen Machteinfluß ausdehnen, das gefällt dem Deutschen Kaiser Friedrich III. überhaupt nicht. Beide Seiten werfen also massig Söldner, Vasallen und Sonstiges aufs Schlachtfeld, Hermann von Hessen oder Johann Schenk zu Schweinsberg wären von kaiserliche Seite aus intressant, und auch der kühne Karl selbst tritt auf den Plan. Einer der Höhepunkte auf deutschem Boden stellt wohl die Belagerung von Neuss dar.

anbei noch eine tolle Karte von Burgund, (c) wikipedia, Marco Zanoli
Bild

Somit ergibt sich ein munteres Stechen und Hauen mit allerlei Parteien, hier gibt's quasi alles was es so von den Perrys in Plastik gibt (und noch geben wird :mrgreen: )
Womit wir beim Thema Figuren und Projektmotivation angelangt wären: Perryplaste, ~22-25 EUR pro Box, ~38-46 Miniaturen, Reiter 12... :idea:
Daher werde ich wohl einfach jede Box einmal anschaffen und bis ans Ende meiner Tage genug zu basteln haben. Aktuell (13.2.2015) besitze ich die Foot Knights und Mounted Men-at-Arms, beide sehr geil und einfach zu bemalen.
Airbrush mit "Vallejo Aluminium" durchgeladen und ab geht die Post! Für 12 Foot Knights habe ich einen Nachmittag benötigt. Läuft...


Im Anhang noch ein Handyschnappschuss der ersten 6 gebasten Ritter, diese sind teilweise Burgunder, teilweise Kaiserliche (sonst wer) - Da die Heraldik der damaligen Zeit aber keine Sau rafft, dürfte es für den Leihen nicht ohne Weiteres zu erkennen sein, wer was ist ;) Zur Info, die Burgunder Farben sind Blau / Silber (Weis), gespalten, mit rotem Andreaskreuz... das war auf den Leibchen drauf. Dieses werde ich an den Rittern nicht darstellen, nur bei beleibten Modellen (da gibts auch zwei pro Box). Achja, das Burgundische Heer war eines der schlagkräftigesten seiner Zeit, massig gepanzerter Reiter, meist in italienischen Rüstungen (welche eine sehr gute Qualität aufwiesen!) und Bogenschützen, Arquebusen und, und, und... Ihre Kontrahenten waren u.a. die Schweizer, welche mit Piken und Hellebarden in Gewalthaufenformation alles zerpflückten was ihnen zu Nahe kam. Letztendlich auch Karls Untergang:
von Wikipedia
Mitten im Winter, am 5. Januar 1477, kam es vor den Toren der Stadt zur Schlacht bei Nancy, als Herzog René verstärkt durch Zuzug aus der Eidgenossenschaft Karl zum Kampf stellte. Das eidgenössisch-lothringische Heer war mit 15.000 bis 20.000 Mann dem durch die Belagerung schon geschwächten Heer Karls zahlenmäßig klar überlegen, doch stellte sich der Burgunderherzog trotz des ungünstigen Kräfteverhältnisses zur Schlacht, die in einer katastrophalen Niederlage für die Burgunder endete.

Karl der Kühne starb in dieser Schlacht, sein gefrorener, durch mehrere Wunden stark entstellter und durch Ausplünderung nahezu nackter Leichnam, der zudem von Wölfen angefressen worden war, wurde zwei Tage später nahe einem Weiher gefunden.[4] Einer von Karls Dienern identifizierte den Leichnam schließlich anhand einiger Narben und anderer Körpermerkmale als den des Burgunderherzogs. Karls siegreiche Feinde erbeuteten u. a. seinen an Ludwig XI. gesandten Helm, seinen 1478 dem Herzog von Mailand geschenkten Ring, seinen als Siegeszeichen am Straßburger Münster aufgehängten Waffenrock und seine nach Mailand verkaufte Ordenskette mit dem Goldenen Vlies.[5] Herzog René ließ Karls Leichnam zunächst wie eine Trophäe aufbahren und ihn anschließend in seiner Hofkirche St. Georges in Nancy bestatten. Zwei Schrifttafeln setzten eine antiburgundische Note. Karl V., der Urenkel Karls des Kühnen, veranlasste schließlich die Überführung der sterblichen Überreste des letzten Burgunderherzogs in die Liebfrauenkirche in Brügge, wo sie sich in einem standesgemäßen und sehr aufwändig gestalteten Grabmal heute noch befinden.
Ihr seht, der Hintergund ist sehr vielseitig für Schweinereien aller Art. Also los, Pinsel schwingen....!
Dateianhänge
IMG_20150212_221957.JPG
IMG_20150212_222701.JPG
Mother of a hundred gods
Divine creation give her odds
Who had thought this clime had held
A deity, numinous and unparalleled
OBSCURA - Ode to the Sun

Cavian
Vorstandsmitglied
Beiträge: 1094
Registriert: Di 27. Mär 2012, 17:00

Re: Bite my shiny metal ass

Beitrag von Cavian » Fr 13. Feb 2015, 01:33

Sehr gut schaut sehr gut aus martin

Benutzeravatar
MacGuffin
Vereinsmitglied
Beiträge: 5087
Registriert: Di 3. Jan 2012, 15:45
Spielsysteme: Zu viele - behaupten andere ;)
Wohnort: Schöneck

Re: Bite my shiny metal ass

Beitrag von MacGuffin » Fr 13. Feb 2015, 13:06

Sehr schön und vielfältig einsetzbar :up
Ich verfolge im Sweetwater gerade die Threads hinsichtlich der mittelalterlichen Skirmish-Spiele, aber überzeugt hat mich noch keines.
Boredom's not a burden anyone should bear.
- Tool

-Zuvor unter dem Namen Oberst Manuell bekannt.-

Benutzeravatar
zigoR
Vorstandsmitglied
Beiträge: 4515
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 00:47
Spielsysteme: Lion Rampant, M&T, TMHWBK, BA, WHCE
Wohnort: Hammersbach
Kontaktdaten:

Re: Bite my shiny metal ass

Beitrag von zigoR » Fr 13. Feb 2015, 13:51

Dito. Werde mir mal Lion Rampant ansehen. 15 euronen halte ich für einen versuch akzeptabel. Allerdings steht das Regelwerk gar nicht so im Vordergrund, viel mehr die Minis und die Atmosphäre. Habe ursprünglich zu einer runden Basierung tendiert, allerdings benutze ich nun doch eckige. So bin ich flexibel, sollte es doch jemals auf Regimentsgröße gehen. Achja, 12 abgesessen Ritter sind auch schon fertig
Mother of a hundred gods
Divine creation give her odds
Who had thought this clime had held
A deity, numinous and unparalleled
OBSCURA - Ode to the Sun

Benutzeravatar
MacGuffin
Vereinsmitglied
Beiträge: 5087
Registriert: Di 3. Jan 2012, 15:45
Spielsysteme: Zu viele - behaupten andere ;)
Wohnort: Schöneck

Re: Bite my shiny metal ass

Beitrag von MacGuffin » Fr 13. Feb 2015, 14:08

Hast du ne Box abgesessener Ritter oder hast du die aus den Infanterieboxen zusammengekratzt?
Und ich finde Regelwerke auch zweitrangig, aber wenn das Regelwerk was taugt, macht das Püppchenschubsen eben mehr Spaß.
Lion Rampart scheint mehr sehr glücksabhängig zu sein, Lords & Servants zwar von der Aufmachung her nicht so gut strukturiert, aber möglicherweise von den Mechaniken her besser überdacht. Aber aus ein paar Meinungen und Spielberichten ist es eben schwer eine wirklich gute Einschätzung herzuleiten.

Nachtrag: Da du ja eckig basiert hast, könnte man auch mal ganz gewagt sowas wie DBA damit spielen :up
Die Unterlegbasen hast du ja noch von den Schweden.
Boredom's not a burden anyone should bear.
- Tool

-Zuvor unter dem Namen Oberst Manuell bekannt.-

Benutzeravatar
zigoR
Vorstandsmitglied
Beiträge: 4515
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 00:47
Spielsysteme: Lion Rampant, M&T, TMHWBK, BA, WHCE
Wohnort: Hammersbach
Kontaktdaten:

Re: Bite my shiny metal ass

Beitrag von zigoR » Fr 13. Feb 2015, 19:16

oben mal alles aktualisiert, antworten eingefügt
Mother of a hundred gods
Divine creation give her odds
Who had thought this clime had held
A deity, numinous and unparalleled
OBSCURA - Ode to the Sun

Benutzeravatar
Krautwerk
Moderator
Beiträge: 2544
Registriert: Do 29. Mär 2012, 22:24
Spielsysteme: Bolt Action, M&T, Pike&Shotte, W40k
Wohnort: Gelnhausen

Re: Bite my shiny metal ass

Beitrag von Krautwerk » Fr 13. Feb 2015, 19:30

"Weiche von mir Dämon!"...ich will mir keine weiteren Perry-Minis holen :D ;)

Sehr geil ausgesuchter historischer Hintergrund und bisher erstklassig umgesetzt. So mag ich das. Macht einfach Lust auf mehr.

Benutzeravatar
zigoR
Vorstandsmitglied
Beiträge: 4515
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 00:47
Spielsysteme: Lion Rampant, M&T, TMHWBK, BA, WHCE
Wohnort: Hammersbach
Kontaktdaten:

Re: Bite my shiny metal ass

Beitrag von zigoR » Fr 20. Feb 2015, 00:35

IMG_20150219_233429.JPG
Blink Blink.... Muss dringend bases bestellen
Mother of a hundred gods
Divine creation give her odds
Who had thought this clime had held
A deity, numinous and unparalleled
OBSCURA - Ode to the Sun

Benutzeravatar
MacGuffin
Vereinsmitglied
Beiträge: 5087
Registriert: Di 3. Jan 2012, 15:45
Spielsysteme: Zu viele - behaupten andere ;)
Wohnort: Schöneck

Re: Bite my shiny metal ass

Beitrag von MacGuffin » Fr 20. Feb 2015, 18:58

Runde oder eckige? Oder Multibasen?
Die beiden letzteren hab ich noch in diversen Mengen über (basiere nur noch rund)...

Die Büchsentruppe sieht bisher echt gut aus :up
Boredom's not a burden anyone should bear.
- Tool

-Zuvor unter dem Namen Oberst Manuell bekannt.-

Benutzeravatar
zigoR
Vorstandsmitglied
Beiträge: 4515
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 00:47
Spielsysteme: Lion Rampant, M&T, TMHWBK, BA, WHCE
Wohnort: Hammersbach
Kontaktdaten:

Re: Bite my shiny metal ass

Beitrag von zigoR » Fr 20. Feb 2015, 19:40

Ich werde 20x20 eckig nehmen, owbwohl 20 od. 25 rund besser aussieht.
Somit bin ich wie gesagt flexibel, sollte ich doch mal ein "Regiment" in Reihe stellen wollen, ohne aufwändige Multibases mit runden Aussaparungen herstellen zu müssen ;)
Kavallarie bleibt 25x50 - auch hier sieht 40 rund toll aus, ist aus o.g. Gründen unpraktisch.
Mother of a hundred gods
Divine creation give her odds
Who had thought this clime had held
A deity, numinous and unparalleled
OBSCURA - Ode to the Sun

Antworten