Krautwerk - Pinselschwung und Bastelei

Gewusst wie!
Benutzeravatar
additz
Vereinsmitglied
Beiträge: 342
Registriert: So 29. Apr 2018, 20:50
Spielsysteme: DBMM, Honours of War, Maurice
Wohnort: Darmstadt

Re: Krautwerk - Pinselschwung und Bastelei

Beitrag von additz » Mo 19. Aug 2019, 10:28

Hallo Krautwerk,

ja … das mit der Zeit (nach der Arbeit) ist für mich im Moment auch das größte Hemmnis …

Noch mal einige Fragen:
Malst Du mit Acryl-Farben ?
Falls ja: Verwendest Du eine Nasspalette ?

Danke & Gruß
Axel
:lesen - Wer nichts weiß, muss alles glauben! - Prüfe alles, glaube wenig, denke selbst!

Benutzeravatar
Krautwerk
Moderator
Beiträge: 2544
Registriert: Do 29. Mär 2012, 22:24
Spielsysteme: Bolt Action, M&T, Pike&Shotte, W40k
Wohnort: Gelnhausen

Re: Krautwerk - Pinselschwung und Bastelei

Beitrag von Krautwerk » Mo 19. Aug 2019, 17:28

Gude Axel,
additz hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 10:28
Ja … das mit der Zeit (nach der Arbeit) ist für mich im Moment auch das größte Hemmnis …

Ja, kenne ich sehr gut.
Was mir da sehr geholfen hat, ist das Aufsplitten.
Wenn ich z. B. 30 Infanteriemodelle im 28mm Maßstab anmale, baue ich immer drei zusammen und bemale die dann erst bevor ich neue zusammenbauen oder an ihnen rummodelliere.

Und ich nehme mir dann meist auch immer an nem Abend eine Aktivität vor z. B. die Grundfarbe für die Uniformen.
Mit der Zeit merkst du dann, dass du dann auch länger und schneller malen und die Konzentration besser halten kannst. Also abends mal 20 min und dass 2-3 mal die Woche und man kommt schon recht weit.

Vorteil ist, wie ich finde, dass du schnell kleine Etappenerfolge hast, die dich motivieren weiter am Ball zu bleiben. So wirst du auch nicht von einem riesigen Haufen Plastik und Zinn erschlagen, bei dem es gefühlt nicht vorangeht sondern siehst deine Armee wachsen.

Bei mir hat sich dann auch durchs Malen so ein entspannender Effekt eingestellt und der Stress des Arbeitstag abfällt. Es ist für einen kurzen Moment eben nur mal 'wichtig' ob man das Hütchen rot oder blau anmalt. :D
Noch mal einige Fragen:
Malst Du mit Acryl-Farben ?
Falls ja: Verwendest Du eine Nasspalette ?
Als gefragt :)
Ja, ich nutze hauptsächlich Vallejo und Citadel-Farben.
Nasspalette nutze ich nicht.

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
additz
Vereinsmitglied
Beiträge: 342
Registriert: So 29. Apr 2018, 20:50
Spielsysteme: DBMM, Honours of War, Maurice
Wohnort: Darmstadt

Re: Krautwerk - Pinselschwung und Bastelei

Beitrag von additz » Di 20. Aug 2019, 21:07

Hi Stefan,

ich komme aus der 15er Ecke. Ich habe zwar auch 28mm Figuren (in der Hauptsache Goten und Araber - die Vision ist irgendwann einmal die Schlacht am Río Guadalete zu stellen und spielen, in der der Untergang des Westgotenreiches seinen Anfang nahm). Aber bisher habe ich mich nicht an die Bemalung von 28ern herangewagt. Mit meinen Ergebnissen in 15mm bin ich sehr zufrieden aber ich denke viele DInge lassen sich nicht so ohne weiteres auf größere Maßstäbe übertragen.

Die 15er male ich immer im Dutzend und dann gehe ich ähnlich wie Du vor. Seit Anfang des Jahres habe ich allerdings keine Pinsel mehr geschwungen... ich bin abends einfach zu kaputt dazu ...

Wenn Du keine Nasspalette verwendest, wie kriegst Du dann DIESE Farberverläufe hin ??? Trocknungsverzögerer ?

Gruß Axel
:lesen - Wer nichts weiß, muss alles glauben! - Prüfe alles, glaube wenig, denke selbst!

Antworten