Welche Washes?

Gewusst wie!
Benutzeravatar
Jensinion
Vereinsmitglied
Beiträge: 108
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 18:13
Spielsysteme: DBMM, Lost Battles
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Welche Washes?

Beitrag von Jensinion » Mo 5. Aug 2019, 16:26

Hallo zusammen!

Was für Washes könnt ihr empfehlen? (Markenhersteller oder Selbstgemischtes) Gedacht für 15mm historische Figuren, die tendenziell eher farbenfroh sind (Ägypter, Griechen, Römer ...). Die Figuren sollen damit nach Möglichkeit nicht zu dunkel werden.

Gruß Jens

Benutzeravatar
bannkreis
Vorstandsmitglied
Beiträge: 1508
Registriert: Do 5. Jan 2012, 16:47
Spielsysteme: DMH - Outlaws, Lawmen
Saga - Scots
Deadzone - Enforcer, Plague
Wohnort: Hanau

Re: Welche Washes?

Beitrag von bannkreis » Mo 5. Aug 2019, 17:45

Ich finde die farbigen Washes von Armypainter recht gut.
Stand your ground! Don’t fire unless fired upon. But if they want to have a war, let it begin here!
Captain John Parker, Lexington Green, April 19th, 1775

Benutzeravatar
zigoR
Vorstandsmitglied
Beiträge: 4492
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 00:47
Spielsysteme: Lion Rampant, M&T, TMHWBK, BA, WHCE
Wohnort: Hammersbach
Kontaktdaten:

Re: Welche Washes?

Beitrag von zigoR » Mo 5. Aug 2019, 21:58

GW ftw... Bei Washes und Grundierungspray schwöre ich drauf
Mother of a hundred gods
Divine creation give her odds
Who had thought this clime had held
A deity, numinous and unparalleled
OBSCURA - Ode to the Sun

Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 57
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph, ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Welche Washes?

Beitrag von vodnik » Di 6. Aug 2019, 10:12

...mit den Super Shadern von Coat of Arms habe ich die besten Erfahrungen gemacht, obwohl ich jetzt die Washes von Army Painter auch schätze. Ausserdem sind die Sets für Pferdebemalung von Coat of Arms unschlagbar...
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
Krautwerk
Moderator
Beiträge: 2540
Registriert: Do 29. Mär 2012, 22:24
Spielsysteme: Bolt Action, M&T, Pike&Shotte, W40k
Wohnort: Gelnhausen

Re: Welche Washes?

Beitrag von Krautwerk » Di 6. Aug 2019, 10:42

zigoR hat geschrieben:
Mo 5. Aug 2019, 21:58
GW ftw... Bei Washes und Grundierungspray schwöre ich drauf
Signed.

Ich nutze auch die Vallejo washes speziell die schwarze wash und diverse Grüntöne. Auch total top. Empfehle aber die wash vorm Auftragen zu verdünnen, je nachdem was man machen will, da sie sehr pigmentlastig und dadurch intensiv sind.

Benutzeravatar
Jensinion
Vereinsmitglied
Beiträge: 108
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 18:13
Spielsysteme: DBMM, Lost Battles
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Welche Washes?

Beitrag von Jensinion » Di 6. Aug 2019, 11:04

Ok, Danke schon mal! Frage zur Technik:

1. (speziell bei 15mm-Figuren) Tragt ihr den Wash dann großflächig auf die ganze Figur auf, oder nur an geeigneten Stellen? Und entfernt ihr überflüssigen Wash mit einem Pinsel oder tragt ihr sowieso so wenig auf, dass es an keinen Stellen zu viel ist?

2. Verdünnt man die Washes mit Wasser? Von Army Painter gibts ja dieses "Wash Mixing Medium", das ist doch zum Verdünnen oder?

Benutzeravatar
Krautwerk
Moderator
Beiträge: 2540
Registriert: Do 29. Mär 2012, 22:24
Spielsysteme: Bolt Action, M&T, Pike&Shotte, W40k
Wohnort: Gelnhausen

Re: Welche Washes?

Beitrag von Krautwerk » Di 6. Aug 2019, 11:41

Jensinion hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 11:04
1. (speziell bei 15mm-Figuren) Tragt ihr den Wash dann großflächig auf die ganze Figur auf, oder nur an geeigneten Stellen?

Das kommt ein wenig auf den Detailgrad an, den du anstrebst.
Im Grunde trägst du deine Grundfarbe auf und washt dann die Miniatur. Danach highlitest du. Den Schritt wiederholt du so oft, wie du magst bzw so detailliert, wie du es haben magst.
Viele machen auch nur den ersten Schritt washen mit einer schwarzen oder braunen wash.
Du kannst danach dann aber auch mit anderen farbigen Washes arbeiten. Sprich z. B eine blaue Hose highlighten und danach mit einer blauen wash nur über die Hose gehen.
Und entfernt ihr überflüssigen Wash mit einem Pinsel oder tragt ihr sowieso so wenig auf, dass es an keinen Stellen zu viel ist?

Das ist eigentlich das Wichtigste an der Technik. Viel hilft nicht immer viel. Da würde mir zwar mancher grade in Sachen Washes widersprechen, wenn man bedenkt wie mancher seine Minis in Nuln Oil (schwarze GW-wash) ertränkt... :D
Aber wenn du zu viel nimmst, bilden sich oft unschöne Schlieren oder die Miniatur wird zu dunkel etc.
Zu viel wash kannst du gleich nach dem Auftragen gut mit nem Stück Küchenrolle entfernen, dass du hinhälst und dass so viel Überschüssiges aufsaugt, wie du möchtest.
2. Verdünnt man die Washes mit Wasser? Von Army Painter gibts ja dieses "Wash Mixing Medium", das ist doch zum Verdünnen oder?
Kann man, muss man aber nicht. Grade mit dem Grad der Verdünnung kann man unterschiedliches machen. Gibt Washes die viele Pigmente haben, bei denen man dann schnell ein farbintensives Ergebnis hat.
Manchmal will man aber nicht rot sondern vielleicht nur einen rötlichen Hauch, denkt man z. B an Gesichter.
Aber das sind dann auch Sachen, die bei 15mm Minis nicht so wichtig sind.
Im Grunde kannst du z. B die GW washes unverdünnt nutzen.

Zum Verdünnen nutze ich normales Leitungswasser und hatte da noch nie Probleme.
Es gibt Leute, die machen einen kleinen Spritzer Spühli rein, weil es dann noch besser in die Vertiefungen fließt.
Gibt Leute, die schwören auf destiliertes Wasser zum Verdünnen. Das liegt am Härtegrad des Leitungswassers. Sprich wenn das Leitungswasser seeehr kalkhaltig wäre, dann trocknet die wash auf der Miniatur mit einem weisen Film aus. Selbst aber noch nicht erlebt.

Benutzeravatar
Jensinion
Vereinsmitglied
Beiträge: 108
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 18:13
Spielsysteme: DBMM, Lost Battles
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Welche Washes?

Beitrag von Jensinion » Di 6. Aug 2019, 15:33

Danke für die ausführliche Antwort, das hilft schon mal! :D Hab mir viel Mühe beim Bemalen der Minis gegeben und will das jetzt nicht durch 'nen falsch angewendeten Wash ruinieren, deshalb wollte ich erstmal Infos einholen und gut vorbereitet an die Sache rangehen ;) Ich probiere das demnächst dann erst mal mit Testfiguren aus.....

Benutzeravatar
additz
Vereinsmitglied
Beiträge: 325
Registriert: So 29. Apr 2018, 20:50
Spielsysteme: DBMM, Honours of War, Maurice
Wohnort: Darmstadt

Re: Welche Washes?

Beitrag von additz » Di 6. Aug 2019, 15:38

Ich habe schon etliche Washes von was weiß ich nicht wem ausprobiert und war mit keinem bisher wirklich zufrieden ...

Ich schwöre immer noch auf Humbrol Mattlack mit ein (ganz klitzeklein) wenig Mattschwarz vermischt.
Die ölige Konsistenz des Mattlacks sorgt dafür, dass dieses Gemisch in die Schatten läuft und dort auch bleibt, wenn der Lack nicht zu dick aufgetragen wird.

Ich kenne keine anderen Washes die ölig sind (den stinkenden Armypainter ausgeschlossen).
Falls jemand da noch welche benennen kann, wäre ich sehr dankbar.

Gruß Axel
:lesen - Wer nichts weiß, muss alles glauben! - Prüfe alles, glaube wenig, denke selbst!

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 52
Registriert: Di 9. Okt 2018, 06:53
Spielsysteme: DBMM
Wohnort: Frankfurt

Re: Welche Washes?

Beitrag von Harald » Di 6. Aug 2019, 16:12

Wie Axel war ich mit keinem Wash wirklich zufrieden. Vor allem hatte ich schön öfter den Effekt, dass die Figur gut aussieht solange der Wash noch nicht getrocknet ist. Nach dem Trocknen hat sich die Farbe dann aber (wohl wegen der Oberflächenspannung?) aus den Vertiefungen entfernt und an den Erhebungen gesammelt. So eine Art Negativeffekt (oder wie Ihr Fotografen das nennt). Von Vallejo gibt es einen Trocknungsverzögerer, mit es dann wesentlich besser geklappt hat. Trotzdem komme ich nur bei kleinen Stellen mit Washes einigermaßen klar.
Gruß
Harald

Antworten