Servus

Neu im Forum oder im Verein? Sag "Hallo" :-)
Benutzeravatar
Fritz
Vereinsmitglied
Beiträge: 291
Registriert: Di 14. Jul 2015, 16:33
Spielsysteme: Bolt Action, Battlegroup, SW Armada, Lion Rampant (in Vorbereitung), The Men Who Would Be Kings (in Vorbereitung), Doppelkopf, Taschenbillard
Wohnort: Rodgau

Re: Servus

Beitrag von Fritz » Di 14. Aug 2018, 16:37

...und ich hätte auch die passende Verstärkung ;)

Ich such mal zusammen, was weg kann.

Benutzeravatar
mave
Moderator
Beiträge: 429
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 11:58
Spielsysteme: BA, BG, Spectre Operations
Wohnort: Ronneburg

Re: Servus

Beitrag von mave » Mi 15. Aug 2018, 09:35

Auch von mir ein herzliches Willkommen.

Ich schließe mich Zatho und Krautwerk da an, mit 500 Punkten bekommt man ein gutes Gefühl für die Mechanik des Spiels ohne es gleich zu kompliziert zu machen. Hätte übrigens auch noch diverse Bits und eine Box Wargames Factory US Infantry im Angebot. Stehe natürlich auch gerne für Einführungsspiele bereit, wahrscheinlich aber erst wieder ab September.
Man is the lowest-cost, 150-pound, nonlinear, all-purpose computing system which can be mass-produced by unskilled labor.
Fred Singer

Tarnkappe
Beiträge: 11
Registriert: Mo 13. Aug 2018, 12:37
Spielsysteme: Bolt Action

Re: Servus

Beitrag von Tarnkappe » Mi 15. Aug 2018, 12:29

Krautwerk hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 22:39
Tarnkappe hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 22:01
Das klingt super. Aber macht ein Spiel unter 500 Punkte denn auch Sinn?
500 oder 750 Punkte ist ne gute Größe um Einführungsspiele zu machen. In der Regel werden aber 1000 Punkte gespielt.
Für den Start ein Second Lieutenant, zwo Infanterie-Trupps und Support-Trupps wie Mörser, MMG und Sniper und los geht's. ;)

Mit den Airborne-Jungs aus der 'Band of Brothers'-Box kann man schon auf 500 Punkte spielen. Natürlich macht es schon sehr viel Sinn deine Armee zu erweitern. :D

Beispiel
Bild

PS: Second Lieutenant und Begleiter sowie der Air Forward Observer haben die Waffe, die du der Miniatur gibst ohne extra Punktkosten.

Gruß
So ungefährt hatte ich es auch gebaut. Nur ohne den Air Forward Observer. hatte die eine Mini dem HQ zugeordnet. Bin noch nicht so weit mit dem Regelwerk...
Fritz hat geschrieben:
Di 14. Aug 2018, 16:37
...und ich hätte auch die passende Verstärkung ;)

Ich such mal zusammen, was weg kann.
mave hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 09:35
Auch von mir ein herzliches Willkommen.

Ich schließe mich Zatho und Krautwerk da an, mit 500 Punkten bekommt man ein gutes Gefühl für die Mechanik des Spiels ohne es gleich zu kompliziert zu machen. Hätte übrigens auch noch diverse Bits und eine Box Wargames Factory US Infantry im Angebot. Stehe natürlich auch gerne für Einführungsspiele bereit, wahrscheinlich aber erst wieder ab September.
Also in den Gussrahmen habe ich auch noch ein paar MMG übrig. Da bräuchte ich halt 4 liegende Minis und zwei im Optimalfall kniende Minis. Dann hätte ich ja die US Sonderregel mit den 3 MMG Teams ausgereizt. Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege.

Macht denn eine Pak mehr Sinn gegen Panzer oder Bazooka Teams?

Wenn ich das richtig gesehen habe, findet die nächsten zwei Sonntag eh kein Spieletreff statt. Wäre aber auch mobil falls einer am Wochenende Zeit und eine Platte hat.

Benutzeravatar
Zatho
Vereinsmitglied
Beiträge: 452
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 22:49
Spielsysteme: Bolt Action, Warhammer CE, Age of Sigmar
Wohnort: Bad Orb

Re: Servus

Beitrag von Zatho » Mi 15. Aug 2018, 15:14

Tarnkappe hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 12:29

So ungefährt hatte ich es auch gebaut. Nur ohne den Air Forward Observer. hatte die eine Mini dem HQ zugeordnet. Bin noch nicht so weit mit dem Regelwerk...

Also in den Gussrahmen habe ich auch noch ein paar MMG übrig. Da bräuchte ich halt 4 liegende Minis und zwei im Optimalfall kniende Minis. Dann hätte ich ja die US Sonderregel mit den 3 MMG Teams ausgereizt. Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege.

Macht denn eine Pak mehr Sinn gegen Panzer oder Bazooka Teams?

Wenn ich das richtig gesehen habe, findet die nächsten zwei Sonntag eh kein Spieletreff statt. Wäre aber auch mobil falls einer am Wochenende Zeit und eine Platte hat.
Einem HQ-Modell maximal einen Assi zuordnen, damit man weniger als 3 Mann hat und somit als "small Team" gilt und schlechter getroffen wird.

MMG sind ja ganz nice, aber lieber die Punkte in einen mittleren Mörser mit Spotter investieren.

Ich würde Dir zur Bazooka raten (wobei Du ja auch trotzdem zusätzlich eine Pak mitnehmen könntest), Du möchtest hochmobile Veteraneninfantrie spielen....eine Pak ist nur ein Ziel für gegnerische Mörser.


Was Du definitiv haben möchtest:

-Bazooka Team
- evtl. Flammenwerfer
- Jeeps(!)
- Mörser
- Sniper
- würde Dir auch zu einem HMG raten
"Es gibt drei Arten von Barbaren: Witzfiguren wie die Ägypter, gefährliche Witzfiguren wie die Gallier und es gibt die Germanen, und die sind wahrhaft furchteinflössend"
-Decius Caecilius, röm.Senator um 60 v.Chr.-

Tarnkappe
Beiträge: 11
Registriert: Mo 13. Aug 2018, 12:37
Spielsysteme: Bolt Action

Re: Servus

Beitrag von Tarnkappe » Do 11. Okt 2018, 22:32

Da melde ich Mal wieder zurück.

Als erstes möchte ich bei mave bedanken für das super Einführungsspiel. Hat mir mega geholfen und sehr viel Spaß gemacht.

Privat ist etwas passiert, dass ich dachte das nie passieren würde: die bestellte Küche kommt 5 Wochen früher als bei der Bestellung angegeben. Da die Küche aber leider nicht nur ausgetauscht wird sondern auch noch eine Wand versetzt werden musste und andere Nebenkriegsschauplätze abgearbeitet werden mussten, war an den Wochenenden im September nicht so Recht an Spieletreff zu denken...

Aber der September hatte auch seine guten Seiten: Ich hatte Geburtstag und bin, Amazon wish list sei Dank, auch sehr gut mit Bolt Action Sachen beschenkt worden. Ich bin jetzt stolzer Besitzer eines des Armeebuches der USA, sowie Des armoured platoons Paket (3 sherman).
Auch hatte ich dann und wann Gelegenheit zu malen. Der Großteil meiner BoB Amis sind jetzt fertig. Wenn sich das Wochenende so verhält wie ich denke, bin ich Sonntag fertig mit denen.

Als nächstes Projekt hatte ich mir gedacht einen Sherman zusammen zubauen. Sowie zeitnah ein Bazooka Team und ein Mörser Team zuzulegen. Beim Mörser Team stellt sich mir aber sie Frage welches. Es gibt ja light mortar oder medium mortar. Was würdet ihr da empfehlen?

Benutzeravatar
Zatho
Vereinsmitglied
Beiträge: 452
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 22:49
Spielsysteme: Bolt Action, Warhammer CE, Age of Sigmar
Wohnort: Bad Orb

Re: Servus

Beitrag von Zatho » Do 11. Okt 2018, 23:50

Ganz schön was los bei Dir! :roll:

Tarnkappe hat geschrieben:
Do 11. Okt 2018, 22:32
Beim Mörser Team stellt sich mir aber sie Frage welches. Es gibt ja light mortar oder medium mortar. Was würdet ihr da empfehlen?
Es gibt auch noch den schweren Mörser! ;)

Der medium Mörser ist als "Standard" anzusehen. (mit Spotter!)
Wenn man Punkte über hat, ist natürlich der schwere Mörser vorzuziehen!
Der leichte Mörser ist jetzt nicht so der Bringer mit seinen 24", 1" Schablone und fehlendem Spotter.
"Es gibt drei Arten von Barbaren: Witzfiguren wie die Ägypter, gefährliche Witzfiguren wie die Gallier und es gibt die Germanen, und die sind wahrhaft furchteinflössend"
-Decius Caecilius, röm.Senator um 60 v.Chr.-

Benutzeravatar
Krautwerk
Moderator
Beiträge: 2445
Registriert: Do 29. Mär 2012, 22:24
Spielsysteme: Bolt Action, M&T, Pike&Shotte, W40k
Wohnort: Gelnhausen

Re: Servus

Beitrag von Krautwerk » Fr 12. Okt 2018, 08:11

Freut mich, dass es voran geht bei dir. :up
Dann sieht man sich sicher demnächst mal zum Zocken.
Zatho hat geschrieben:
Do 11. Okt 2018, 23:50
Der leichte Mörser ist jetzt nicht so der Bringer mit seinen 24", 1" Schablone und fehlendem Spotter.
Würde ich jetzt nicht so unterschreiben, weil du außer Acht lässt, dass er sich bewegen und dann noch feuern darf. ;)
Du kannst also die ganze Zeit mobil sein und noch feuern. Den spielt man halt im Grunde nur anders als den medium oder heavy mortar.

Aber alles in allem hat Zatho schon recht, der Griff zum medium oder sogar heavy mortar (beide immer mit spotter) ist nie verkehrt. Den light mortar muss man halt taktisch etwas anders einbinden, kann dann den Gegner aber auch nerven.

Tarnkappe
Beiträge: 11
Registriert: Mo 13. Aug 2018, 12:37
Spielsysteme: Bolt Action

Re: Servus

Beitrag von Tarnkappe » Fr 12. Okt 2018, 11:53

Also wenn ich das ja richtig sehe, bietet Warlord kein einzelnes Airborne Bazooka Team an, sondern nur eins in Verbindung mit dem leichten Mörser. Ich denke, dass ich mir dann das holen werden und einen Medium Mörser.

Andere Frage: Warum kann ich laut den Regeln im Zweite Edition Buch jedem Airborne Infanterie Squad bis zu 2 B.A.R. geben und im Armeebuch steht, davon gar nix?

Benutzeravatar
Bam
Vereinsmitglied
Beiträge: 698
Registriert: Do 7. Nov 2013, 13:05
Spielsysteme: AoS: Echsenmenschen
Alien vs. Predator (Aliens)
Warzone Ressurection (Mishima)
Doctor Who
Starship Troopers
Fallout: Wasteland Warfare
40k Killteam (7 Fraktionen)
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: Servus

Beitrag von Bam » Fr 12. Okt 2018, 13:17

Moment mal...……

du wohnst in Bad Soden seit 2 Jahren und ich weiß das nicht???? :D :D

Oder kennen wir uns schon? bist du bei GW-Fanworld als Zekatar unterwegs?

Ich wohne auch in Bad Soden bzw. eher Neuenhain, da könnte man sich ja mal ab und zu zu kleinen Skirmishes in verschiedenen Systemen verabreden und evtl auch zsm zu den Spieletreffs fahren. ;)

kannst dich ja mal per PM bei mir melden
"Im Frühtau zu Berge wir ziehn Fallera!! - Hannibal

Benutzeravatar
Krautwerk
Moderator
Beiträge: 2445
Registriert: Do 29. Mär 2012, 22:24
Spielsysteme: Bolt Action, M&T, Pike&Shotte, W40k
Wohnort: Gelnhausen

Re: Servus

Beitrag von Krautwerk » Fr 12. Okt 2018, 13:48

Tarnkappe hat geschrieben:
Fr 12. Okt 2018, 11:53
Andere Frage: Warum kann ich laut den Regeln im Zweite Edition Buch jedem Airborne Infanterie Squad bis zu 2 B.A.R. geben und im Armeebuch steht, davon gar nix?
Die amerikanischen Fallschirmjäger sind nicht standardmäßig mit dem BAR zum D-Day 1944 ausgerüstet worden. Die Waffe ist als zu sperrig und schwer für den Fallschirmsprung am Mann angesehen worden. Außerdem sah man es als unnötig an, da die cal. 30 MGs (Waffen wurden in Tornistern abgeworfen) für die nötige Feuerunterstützung sorgen sollten.

Die US Glider infantry die am D-Day mit Gleitern abgesetzt wurde, wurde indess mit BARs ausgerüstet. Sind aber auch keine Paratrooper (und waren auch nicht so ausgerüstet/uniformiert).

Das BAR zeigte auch in der Normandie seinen Kampfwert und einige Paratrooper die sich BARs aus abgeschossenen/bruchgelandeten Gleitern besorgten hatten, waren wohl auch von der Durschlagskraft der Waffe beeindruckt.
Daher haben sich einige Jungs der US parachute regiments, als diese wieder in England waren auch die BARs zugelegt bzw sie wurden an sie ausgegeben. Sprich die ersten 'ausgerüsteten' BARs tauchten wohl zur Luftlandeoperation Operation Market Garden in den Niederlanden auf.
Sie waren wohl aber nie offizielle Standardausrüstung der Paratrooper.

Das ist erstmal der historische Knöpfezählerteil :D
---
In der Regel sticht immer das aktuelle Armeebuch.
Liegt auch daran, weil im Regelbuch nur ein kleiner Teil der Einheiten sind und die oft auch schlechter oder unvollständig abgebildet sind. Ist wohl auch für Leute gedacht, die sich erstmal nur das Regelbuch holen und mit den ersten Einheiten schnell mal spielen wollen.

Die Errata/FAQs von Warlord Games versuchen auch das Regelbuch und vor allem die Armeebücher up to date zu halten.
http://www.warlordgames.com/new-bolt-action-errata-faq/

Die Erweiterungsbücher bringen neue Einheiten (oder Einheitenupdates) oder nochmal auf ein entsprechendes Setting angepasste Einheiten (bis ein neues Armeebuch kommt, wo diese Einheiten dann auch immer enthalten sind).

Im 'Battle of the Bulge' Buch sind z.B. US Paratrooper Squad (late war) drinnen. Also die aktuellste Form der US Paratrooper für den late war.
Die haben aber auch nur ein BAR, dafür dürfen sie zwo LMGs haben und sind stubborn.
Denke diese Abbildung von late war Paratroopern ist historisch und spieltechnisch auch am sinnvollsten. Also die würde ich nehmen. :D
Diese Einheit taucht auch in der entsprechenden Setting-Liste Operation Market Garden auf (siehe Easy Army Builder).

Damit du dir nicht zig Erweiterungsbücher zulegen musst (sei denn du magst :D ) gibt es auch so nette kostenlose Tools, wie den Easy Army Builder Bolt Action. In dieser Form bauen auch die meisten ihre Listen, weil man alles auf einen Blick hat und in diesem Format gibt man auch seine Listen bei Turnieren ab.
http://boltaction.easyarmy.com/index.aspx

Antworten