Würfelverteilung

Unterforum für die DBMM-Community
Antworten
foxgom
Beiträge: 61
Registriert: Di 9. Okt 2018, 18:47
Spielsysteme: DBMM

Würfelverteilung

Beitrag von foxgom » Di 30. Apr 2019, 20:15

Hi

habe mehrfach erlebt, dass Anfänger siuch beschwert haben, wie ihr wichtiges Kommando viele 1-er Pips hatten und sich kaum bewegen konnten.
Sie haben aber diesem wichtigen Kommando den niedrigen Pips zugeteilt.

Als DBMM neu war, aber ich beim ersten Lesen gedacht, dass der Barker spinnt, wenn er meint, ich sollte einem Kommando stets den niedrigsten Pip geben ! Bei DBM hat man die Verteilung in jeder Runde neu entscheiden können.
Inzwischen bin ich der Meinung, dass die Regelung genial ist.
Sie zeigt wirklich, wer einen Plan hat.

Die Verteilung der Pips und die Aufstellung der Armee sind die zwei wichtigste Entscheidungen im Spiel.

Gehen wir von 3 Kommandos aus:

Mit der Verteilung Hoch-Mittel-Niedrig muss ich damit klar kommen, wenn ich 5-3-1 Pips habe, undzwar in jeder Runde.

Wenn ich das dritte Kommado doch etwas entsetzen will, sollte ich besser:
Hoch-Niedrig-Niedrig machen und die nierigste zwei Würfeln mittel,
Dann habe ich in etwa 5-2-2.
Bedenke: mit regulären Generälen und regulären Truppen sind das eigentlich 6-3-3.

Ebenso sind 4-4-1 (höchste mitteln) oder 3-3-3 (alle mitteln) denkbar.
Wenn man aber alle mittelt, verschwendet man die meisten Pips (es wird immer abgerundet) und man hat oft eiegntlich gar keinen Plan.

Die Botschaft ist, ihr braucht einen Plan !
Manchmal kann man sogar die Pip-Verteilung direkt nach der Zustammstellung der Armee machen.
z.B. Mini-Kommando, um Gelände zu halten bekommt imme den niedrigsten Pip.


Gruß

Neil

Antworten