[Battlegoup] anybody?

Bolt Action, Flames of War, Saga, Muskets & Tomahwaks, Donnybrook, Pike & Shotte und Co.
Benutzeravatar
Fritz
Vereinsmitglied
Beiträge: 336
Registriert: Di 14. Jul 2015, 16:33
Spielsysteme: Bolt Action, Battlegroup, SW Armada, Lion Rampant (in Vorbereitung), The Men Who Would Be Kings (in Vorbereitung), DBMM (in Vorbereitung), Mortal Gods (in Vorbereitung), Doppelkopf, Taschenbillard
Wohnort: Rodgau

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitrag von Fritz » Mo 28. Jan 2019, 13:02

der BG builder ist prima, leider unvollständig, kann aber trotzdem ganz gut verwendet werden - das Listen Bauen von Hand oder Excel geht auch. Ist zwar ein bißchen zäher, aber man (oder ich) lernt dabei auch gleich noch die Listen besser kennen.

Grundsätzlich wäre es wünschenswert, wenn man das "Listendenken" a la WH und BA weg bekäme, da BG explizit nicht als Turniersystem platziert ist. Es geht darum, Gefechte zu simulieren. Die Listen der jeweiligen "Szenario" Bücher haben einzig den Zweck, das "Lokalcolorit" bzw die speziellen Gegebenheiten einzufangen, entsprechend ändern sich u.a. die Punkte von Einheiten oder die Zusammensetzung. BG ist hier sehr (militär-)historisch aufgestellt.

Ich persönlich bin jederzeit Bereit ohne jegliche "Liste" zu spielen, einfach "ein paar" Minis auf den Tisch, ein Szenario ausgewählt (auch gerne mal ohne Stadt in der Tisch Mitte ;) ) und los gehts (der Ansatz tut IMHO auch BA sehr gut)
Zuletzt geändert von Fritz am Mo 28. Jan 2019, 17:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
zigoR
Vorstandsmitglied
Beiträge: 4482
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 00:47
Spielsysteme: Lion Rampant, M&T, TMHWBK, BA, WHCE
Wohnort: Hammersbach
Kontaktdaten:

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitrag von zigoR » Mo 28. Jan 2019, 13:56

Da wäre ich sofort dabei... Du hast Russen für 1943 aufwärts? Dann hätte ich Deutsche....

Ich brauche keine Liste, nur ein spannendes Szenario :)
Mother of a hundred gods
Divine creation give her odds
Who had thought this clime had held
A deity, numinous and unparalleled
OBSCURA - Ode to the Sun

Benutzeravatar
Zatho
Vereinsmitglied
Beiträge: 532
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 22:49
Spielsysteme: Bolt Action, Warhammer CE, Age of Sigmar
Wohnort: Bad Orb

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitrag von Zatho » Mo 28. Jan 2019, 16:38

Ja sagt mal an...bin mit Briten am Start!
"Es gibt drei Arten von Barbaren: Witzfiguren wie die Ägypter, gefährliche Witzfiguren wie die Gallier und es gibt die Germanen, und die sind wahrhaft furchteinflössend"
-Decius Caecilius, röm.Senator um 60 v.Chr.-

Benutzeravatar
Fritz
Vereinsmitglied
Beiträge: 336
Registriert: Di 14. Jul 2015, 16:33
Spielsysteme: Bolt Action, Battlegroup, SW Armada, Lion Rampant (in Vorbereitung), The Men Who Would Be Kings (in Vorbereitung), DBMM (in Vorbereitung), Mortal Gods (in Vorbereitung), Doppelkopf, Taschenbillard
Wohnort: Rodgau

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitrag von Fritz » Mo 28. Jan 2019, 16:58

Deutsche und Russen, alles mindestens (!) farblich passend grundiert - hab zu Hause immer nen Spieltisch bereit, fahr auch gern Wotanweiß wohin.

Wenn ich die Russen dann auch noch etwas mehr als grundiert habe, wollt ich noch Kanadier machen, entspricht quasi den Britten, nur in gut :shock: :D

Benutzeravatar
Fritz
Vereinsmitglied
Beiträge: 336
Registriert: Di 14. Jul 2015, 16:33
Spielsysteme: Bolt Action, Battlegroup, SW Armada, Lion Rampant (in Vorbereitung), The Men Who Would Be Kings (in Vorbereitung), DBMM (in Vorbereitung), Mortal Gods (in Vorbereitung), Doppelkopf, Taschenbillard
Wohnort: Rodgau

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitrag von Fritz » Mo 28. Jan 2019, 17:17

zigoR hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 13:56
Da wäre ich sofort dabei... Du hast Russen für 1943 aufwärts? Dann hätte ich Deutsche....

Ich brauche keine Liste, nur ein spannendes Szenario :)
Ich hab zwei Listen (1x D 1x RU) :omfg für solche Fälle :lol:

Benutzeravatar
Fritz
Vereinsmitglied
Beiträge: 336
Registriert: Di 14. Jul 2015, 16:33
Spielsysteme: Bolt Action, Battlegroup, SW Armada, Lion Rampant (in Vorbereitung), The Men Who Would Be Kings (in Vorbereitung), DBMM (in Vorbereitung), Mortal Gods (in Vorbereitung), Doppelkopf, Taschenbillard
Wohnort: Rodgau

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitrag von Fritz » Mo 28. Jan 2019, 17:32

noch mal ein p.s. zum Thema "Listen"

Ich kenne die "Liste" von WH und BA, wo die Liste quasi Bestandteil der Strategie für wettbewerbsmäßiges Spiel ist - die Liste hat nur ein Ziel --> Gewinnen! D.h. es geht darum, die "Liste" auf maximale taktische Schlagkraft zu optimieren.

Bei BG gibt es auch "army lists" - die Intention der Autoren ist aber hier eine andere - zum Beispiel sind Panzer Platoons oft billiger, als wenn man einzelne Panzer nimmt. Es geht darum, bestimmte Eigenheiten der verschiedene Aktionen nachzubilden, auch und insbesondere was spezielle "Theater" angeht.

Deswegen sagt der reine Punktwert einer Liste auch nicht wirklich viel aus, ausser, dass man bei z.B. zwei mal 500 Punkten ein ungefähr ausgewogenes Kräfteverhältnis hat (etwas, was im real life möglichst verhindert werden will). Auch Verteidigungsanlagen eines Verteidigers (Gräben, Minenfelder, etc) gehen in den Punktwert einer Liste ein.

Was ich also meine ist, es macht schon Sinn, sich deshalb etwas Gedanken über die Liste zu machen - aber nicht, und deren Schlagkraft zu optimieren, sondern um ggf. spezielle Gegebenheiten nachzubilden.

Ansonsten sind ein paar Panzer und etwas Infanterie immer spielbar....
+j1qmrpyQga2gMEEmGOF1w.jpg

Benutzeravatar
Brethard
Vereinsmitglied
Beiträge: 190
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 21:19
Spielsysteme: Demonworld
Dead Mans Hand
Fow
Bolt Action

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitrag von Brethard » Mo 28. Jan 2019, 19:36

Meine Frage zielte dabei eher dahingehend:

Ich habe eine Latte von FoW Minis hier, was könnte ich da aufstellen ohne dass ich mir die Regeln und Szenario Bücher durchgelesen habe. Wenn für dich ok ist, dass es z.b. einfach nur Briten in der Wüste oder deutsche Late war sein soll o.ä. Könnte ich sicher etwas aufstellen. Mit geht es ja nur darum, dass Spiel mal kennenzulernen. Wenn ich dann er Meinung bin, dass gefällt mir gut, dann werde ich mich ohnehin näher mit beschäftigen.
Grundsätzlich habe ich deutsche, Briten, Kanadier und amis.
Alles außer die 1... :omfg

Benutzeravatar
Fritz
Vereinsmitglied
Beiträge: 336
Registriert: Di 14. Jul 2015, 16:33
Spielsysteme: Bolt Action, Battlegroup, SW Armada, Lion Rampant (in Vorbereitung), The Men Who Would Be Kings (in Vorbereitung), DBMM (in Vorbereitung), Mortal Gods (in Vorbereitung), Doppelkopf, Taschenbillard
Wohnort: Rodgau

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitrag von Fritz » Mo 28. Jan 2019, 20:06

ja sorry für das Geschwaffel...

wenn mensch es "richtig" machen will, braucht man schon das jeweilige Buch, um sich eine "korrekte" Liste zu erstellen...

oder einen netten Vereinskameraden, der einem dsbzgl. hilft ;)

Wer "ernsthaftes" Interesse hat, macht mit dem Regelbuch und einem der diversen Add-Ons nichts falsch. Es gibt inzwischen auch einiges in PDF, was deutlich günstiger ist als die Bücher.

Benutzeravatar
mave
Vorstandsmitglied
Beiträge: 613
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 11:58
Spielsysteme: BA, BG, SO, WaT, CoC, BRS
Wohnort: Ronneburg

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitrag von mave » Mo 28. Jan 2019, 20:54

Also ich fühle mich genötigt, mal eine Lanze für Armeelisten zu brechen. Ganz unabhänging von irgendwelchen Fluff vs. Powergaming-Diskussionen haben Armeelisten den großen Vorteil, dass man sich ohne große Vorplanung zu einem gemütlichen Spiel an einem Sonntag verabreden und auch mehr oder minder sofort loslegen kann. Vorher auf ein Setting einigen, Punktezahlen festlegen und fertig. Sehr zeiteffizient, genau mein Ding. Ob man jetzt nen Punkt nach oben abweicht, ist mir egal. Ob man das Szenario asymetrisch gestaltet, mir egal. Kann gerne auch mal als Herausforderung mit weniger Punkten spielen. Und gerade Battlegroup ist ein System, das meiner Meinung nach eine gute Balance zwischen historischer Korrektheit und dem Wunsch der Spieler nach Vielfalt hinbekommt. Und wenn es dann noch ein Hilfsmittel wie den Battlegroup-Builder gibt, ist das doch nur zu begrüßen. Ob ich innerhalb des Rahmens "Armeeliste" jetzt eher Powergamer oder Fluffbunny oder gar beides bin, ist von der grundsätzlichen Sinnhaftigkeit meiner Meinung nach völlig unberührt.

Was mit Spielsystemen passiert, die nicht irgendeine Form von Armeeliste haben, hat man bei AOS gesehen. Meinem Gefühl nach zieht das auch (gerade bei uns) erst richtig an seitdem es Armeelisten bzw. Punktwerte gibt.

Meine 2 Cents dazu ;)
Man is the lowest-cost, 150-pound, nonlinear, all-purpose computing system which can be mass-produced by unskilled labor.
Fred Singer

Benutzeravatar
Zatho
Vereinsmitglied
Beiträge: 532
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 22:49
Spielsysteme: Bolt Action, Warhammer CE, Age of Sigmar
Wohnort: Bad Orb

Re: [Battlegoup] anybody?

Beitrag von Zatho » Mo 28. Jan 2019, 23:37

Brethard hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 19:36
Meine Frage zielte dabei eher dahingehend:

Mit geht es ja nur darum, dass Spiel mal kennenzulernen. Wenn ich dann er Meinung bin, dass gefällt mir gut, dann werde ich mich ohnehin näher mit beschäftigen.
Dann möchte ich nochmal auf die TB Videos verweisen, nur um schonmal einen Eidruck zu erhalten.

https://www.youtube.com/playlist?list=P ... LDd-6AvOqA
"Es gibt drei Arten von Barbaren: Witzfiguren wie die Ägypter, gefährliche Witzfiguren wie die Gallier und es gibt die Germanen, und die sind wahrhaft furchteinflössend"
-Decius Caecilius, röm.Senator um 60 v.Chr.-

Antworten