Krautwerk - Pinselschwung und Bastelei

Gewusst wie!
Benutzeravatar
Dill
Vereinsmitglied
Beiträge: 987
Registriert: Do 5. Jan 2012, 17:05
Spielsysteme: Whfb CE
,wh40k 2nd edi. ,Bolt Action ,Talisman

Re: Krautwerk - Pinselschwung und Bastelei

Beitrag von Dill » Mo 30. Jul 2018, 18:19

Vor dem verneigen sich zurecht alle großen Dämonen :D :up
Dill ist bekömmlich !!!

Thorben
Vereinsmitglied
Beiträge: 126
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:19
Spielsysteme: DMH (Banditos, Cowboys)
Saga (Wikinger)
AvP (Predators)
Spectre Operations (MENA Militia)
Wohnort: Hanau

Re: Krautwerk - Pinselschwung und Bastelei

Beitrag von Thorben » Di 31. Jul 2018, 17:44

Kann an den Aufnahmen liegen, aber ich finde das, gemessen an deinem sonstigen Standard, eher unterdurchschnittlich.
Das mag an der Farbwahl liegen. Das Tiefschwarz des Körpers verschluckt imho zuviele Details und das leuchtende Orange der Schwingen ist dagegen zu aufdringlich.
Die drei Köpfe des Viechs sind sehr gut. Zahnfleisch vom Grünen, Zunge und Hornfarbverlauf beim Schnabel beim Hellblauen sowie die blutigen Zähne vo dem Roten sind Details die mir spontan besonders ins Auge stachen.
Aber sonst ist das kein Vergleich mit deinen sonstigen Arbeiten wie ich finde. Die 'cadianische Wehrmacht' wirkt viel lebendiger und deine Büsten lassen wir mal ganz aussen vor.

Natürlich, wenn ICH das Teil so bemalt hätte, würde ich es als Proxy in jedes System einbauen das ich spiele.
'Hey, ich hab gerade einen Wikingerkrieger zuwenig dabei. Aber ZUFÄLLIG habe ich eine andere selbstbemalte Mini dabei die ich dafür aufstellen kann. *BÄMM*'

Aber, hey...ich schau mir das Ding gern mal in natura an wenn du es irgendwann dabei hast...evtl. liegts ja wirklich nur an den Aufnahmen?
'What we say is principle; what we decide is regulation; what we do is law.'

Benutzeravatar
Zatho
Vereinsmitglied
Beiträge: 437
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 22:49
Spielsysteme: Bolt Action, Warhammer CE, Age of Sigmar
Wohnort: Bad Orb

Re: Krautwerk - Pinselschwung und Bastelei

Beitrag von Zatho » Di 31. Jul 2018, 18:41

Thorben hat geschrieben:
Di 31. Jul 2018, 17:44
Kann an den Aufnahmen liegen, aber ich finde das, gemessen an deinem sonstigen Standard, eher unterdurchschnittlich.
Das mag an der Farbwahl liegen. Das Tiefschwarz des Körpers verschluckt imho zuviele Details und das leuchtende Orange der Schwingen ist dagegen zu aufdringlich.
Die drei Köpfe des Viechs sind sehr gut. Zahnfleisch vom Grünen, Zunge und Hornfarbverlauf beim Schnabel beim Hellblauen sowie die blutigen Zähne vo dem Roten sind Details die mir spontan besonders ins Auge stachen.
Aber sonst ist das kein Vergleich mit deinen sonstigen Arbeiten wie ich finde. Die 'cadianische Wehrmacht' wirkt viel lebendiger und deine Büsten lassen wir mal ganz aussen vor.
Äpfel und Birnen....kannst einen Fantasy Drachen nicht mit historischen oder historisch angelehnten Minis vergleichen....
DER MUSS SO AUSSEHEN! :P
"Es gibt drei Arten von Barbaren: Witzfiguren wie die Ägypter, gefährliche Witzfiguren wie die Gallier und es gibt die Germanen, und die sind wahrhaft furchteinflössend"
-Decius Caecilius, röm.Senator um 60 v.Chr.-

Benutzeravatar
Krautwerk
Moderator
Beiträge: 2419
Registriert: Do 29. Mär 2012, 22:24
Spielsysteme: Bolt Action, M&T, Pike&Shotte, W40k
Wohnort: Gelnhausen

Re: Krautwerk - Pinselschwung und Bastelei

Beitrag von Krautwerk » Di 31. Jul 2018, 20:33

Erstmal danke an alle! :)

@Thorben
Ja, dem einen gefällt ein bemaltes Modell, dem anderen gefällt es wiederum nicht. Das ist ja auch gut so und voll ok. :)
Ich hab mich da schon lange mit angefreundet, dass man nicht jedem vom Geschmäckle gerecht werden kann.
Gilt auch für die Fotografie. Ist halt nochmal ein eigenes sehr zeitintensives Themenfeld für sich und mir fehlt das know how und ehrlich gesagt die Zeit mich so tief in die Materie einzuarbeiten, dass ich mit z.B. GW-Produktfotos mithalten könnte. Deshalb bin ich meist zufrieden, was ich abends noch zusammenknipse.

Persönlich... würde ich aber mit der Miniatur nicht das Wort unterdurchschnittlich assoziieren. Da steckt genauso viel Liebe zum Detail und Arbeit drinnen, wie bei jedem anderen Modell, welches ich bemale.
Zum einen muss ich mich da schlicht an mein Gusto halten und natürlich daran was ich eventuell für Vorgaben bekomme. ;)
Daher...
Archaon dem mächtigsten Chaos- Magier & General bzw. AoS-Klopper schlechthin, gebührt meiner Meinung auch ein flashiger unheilvoller Auftritt auf dem Schlachtfeld.
Deshalb passt auch ein harter warm/kalt Kontrast. Hier lenken die feurigen Schwingen etc. des Drachen die Blicke auf das Modell. Die Köpfe bieten die Überleitung und zielen quasi auf Archaon, sprich die nächsten Blicken gehen zu den Köpfen und zu Archaon.
Die Haut (ganz viele Grauschattierungen, Glutnester unter den Schuppen, gefühlt drölfzigtausend Schädel und Sigmarinehelme etc.) supportet dabei sowohl die kalten Farben, aber auch vor allem das 'Feuer' (oder die HASSENERGIE! :D ) die aus dem Drachen quasi hervorbricht...

Kurzum..ja er flasht, aber ich finde, dass er dabei nicht unstimmig wird sondern an Bedrohlichkeit gewinnt und damit sehr gut in Age of Sigmar passt und ein würdiger General für jede Chaosarmee ist. :P :D
Bild
Gruß
Euer Pinseldiktator :D
The planet broke before the Imperial Guard did!

Thorben
Vereinsmitglied
Beiträge: 126
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:19
Spielsysteme: DMH (Banditos, Cowboys)
Saga (Wikinger)
AvP (Predators)
Spectre Operations (MENA Militia)
Wohnort: Hanau

Re: Krautwerk - Pinselschwung und Bastelei

Beitrag von Thorben » Mi 1. Aug 2018, 17:38

@Zatho
Mir gehts nicht um 'Realismus' sondern nur den Eindruck den ich ganz subjektiv empfinde. Und da kann ich das durchaus vergleichen, denk ich.
Wahrscheinlich steckt in Archaon mehr Handwerkskunst als in den Wehrmachtsfiguren, mehr Farbübergänge, mehr und feinere Details usw. Aber letztere finde ich trotzdem einfach, keine Ahnung...besser. (Finde gerade kein Wort das wirklich passt: 'stimmiger/lebendiger/geiler/gelungener/schöner' etc. erwogen und verworfen, aber ich hoffe du verstehst was ich meine.)

@ Kraut
Das 'unterdurchschnittlich' solltest du nur in Zusammenhang mit '...gemessen an deinem sonstigem Standard' bringen, sonst wäre das zweifelsohne ein sehr ungerechter Kommentar, ganz klar.
Und auf dem letzten Bild, mit dem 'besseren' Licht, wirkt das Teil auch auf mich viel besser.
Nein, noch immer nicht so ein 'Oh, wie geil...' Effekt wie bei vielen anderen deiner Werke, aber, wie du schon sagtest. 'Man kanns ja halt nicht immer allen recht machen.'

Und letztlich bist du ja 'nur' Opfer deines eigenen Standard's geworden der halt auch eine gewisse Erwartungshaltung mit sich bringt.
'What we say is principle; what we decide is regulation; what we do is law.'

Antworten